Yoga für Kletterer

Warum Yoga für Kletterer gut ist


Zur Fotostrecke (21 Bilder)

Yoga seitlicher Winkel - Flankendehnung
Foto: sheff | Shutterstock

 

Yoga schiefe Ebene oder Upward Plank Pose
Foto: Guryanov Andrey | Shutterstock

 

Yoga Krieger 1
Foto: Guryanov Andrey | Shutterstock

 

Yoga - Heraufschauender Hund oder Urdhva Mukha Shvanasana
Foto: Guryanov Andrey | Shutterstock

 

Yoga hinabschauender Hund oder Adho Mukha Svanasana
Foto: Guryanov Andrey | Shutterstock
Yoga macht stark, entspannt und verbessert die Körperspannung. Es gibt aber noch mehr Gründe, warum Yoga zum Klettern die perfekte Ergänzung ist.

Beim Klettern trainieren wir Muskulatur, Psyche und auch Wahrnehmung. Allerdings tun wir dies teilweise sehr einseitig - oder wann hast Du das letzte Mal Ausgleichstraining gemacht?

Eben. Und abgesehen von den einseitigen muskulären Belastungen trainieren wir beim Klettern zwar unsere Psyche, wenn wir zum Beispiel vorsteigen oder alpinklettern, aber Entspannung und Stress-Abbau sind meist nur Nebenprodukte eines Kletter-Ausflugs. Angst überwinden oder mit gezielter Atmung das Stress-Level herunterfahren können wir immer nur in der Situation selbst - für einen nachhaltigen Trainingseffekt ist dies oft zu wenig.

Yoga trainiert auch die Entspannungsfähigkeit, die Fähigkeit zur Selbstreflexion, und hilft dabei, den eigenen Geist kontrollieren zu lernen. So hilft es nicht nur bei Reha und Erholung, sondern auch, mentale Aspekte zu trainieren und generell Ausgewogenheit in den Kletter-Alltag zu bringen.

Deshalb ist Yoga eine ideale Ergänzung für Kletterer, die sich in allen Bereichen verbessern wollen - oder, ganz profan, sich vor Verletzungen schützen wollen. Yoga stärkt die Muskulatur gleichmäßig und bringt Geschmeidigkeit in den Körper. Besonders die Rumpfmuskulatur (hallo Körperspannung!) wird gestärkt. Weil viele Yoga-Haltungen sehr anspruchsvoll sind, stärken sie den gesamten Bewegungsapparat und fördern Präzision und Körperkontrolle.

Auf den nächsten Seiten: Was Einsteiger über Yoga-Haltungen wissen müssen

Mehr: