Übungen Klettertraining

Mehr Kraft für Kletterer

Foto: Archiv Matros Übungen Klettertraining
Diese 4 Übungen für Kletterer haben es in sich: Richtig ausgeführt, bringen sie euch mehr Maximalkraft - und ein besseres Körperbewusstsein für richtige Bewegungsmuster.

Zeitgemäßes Kletter-Training beschränkt sich nicht mehr nur auf reine Arm- und Fingerkraft-Übungen, sondern zielt auch auf die Koordination. Diese neuen Übungen von den Gimme-Kraft-Autoren machen euch rundum stärker.

Mit den hier gezeigten Übungen stellen wir die neue Generation von Ausgleichs- und Kräftigungsübungen nach dem "BaseTransferSpecific"-Konzept vor. Diese Übungen sind in ihren Kraft- und Bewegungsprofil bereits sehr stark auf die Zielanforderungen des Kletterns und Boulderns abgestimmt.

Zum ausführlichen Interview mit den Gimme-Kraft-Toptrainern Patrick Matros und Dicki Korb

Du trainierst zum einen die konditionelle Fähigkeit Kraft in verschiedenen Facetten (statische und dynamische Maximalkraft, statische und dynamische Kraftausdauer, Explosivkraft); zum anderen schaffst du ein Bewusstsein für kletterspezifische, ökonomische Bewegungsmuster (koordinative Fertigkeiten).

Die vierte Übung hilft dir, typischen Muskel- und Haltungs-Dysbalancen entgegenzuwirken, die der Klettersport mit sich bringt; sie zählt als Ausgleichstraining und fördert oder erhält die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule.

Train smart und viel Spaß beim Training!

Mehr Kraft für Kletterer

07.01.2001
Autor: Patrick Matros
© klettern
Ausgabe 08/2015