Tipps zur Regeneration nach dem Training

Erholung nach dem Klettern & Bouldern - schneller fit

Training mit Hanteln
Foto: Ahturner | shutterstock.com
Regeneration ist der Schlüssel zum Muskelaufbau und verbessert den Trainingseffekt. Ach ja, und das Verletzungsrisiko sinkt auch. 12 Tipps.

Ob nach dem Training in der Kletterhalle, zwischen den Bouldern oder am Ruhetag während des Kletter-Urlaubs: Regeneration ist der Schlüssel. Zum weiter Klettern. Zum stärker werden. Und auch, um Verletzungen zu vermeiden.

Starke Belastungen (zu deutsch: Klettern, schwer Klettern, Trainieren und das Hinausschieben unserer Leistungsgrenze) setzen unseren Muskeln ganz schön zu. Wenn wir sie strapazieren und zum Beispiel beim Bouldern das Maximum aus ihnen herausholen, entstehen dabei Miniatur-Verletzungen in den Muskelstrukturen.

Diese repariert der Körper im Anschluss ans Training, und diesen Vorgang - die sogenannte Regeneration - sollten wir tunlichst nicht stören, sondern unterstützen. Damit helfen wir dem Körper beim Erholen und verstärken gleichzeitig den Trainingseffekt, der als "Superkompensation" bekannt ist.

Denn stark werden wir schließlich nicht beim Klimmzüge machen, sondern beim nachfolgenden Anpassungsprozess des Körpers. Damit der optimal verläuft und die Regeneration unserer Muskulatur gut funktioniert, können wir selbst einiges tun.