Coaching und Routenbau

Sarah Burmester: Klettercoach, Nerd, Routenbauerin

Sarah Burmester klettert seit 1997, baut seit 2008 Routen und Boulder und gibt Workshops. Sie führt die klettern-Masterclass-Workshops durch.

Sarah ist Redakteurin beim klettern-Magazin und zuständig für die Webseite www.klettern.de. In ihren Workshops versucht sie zu vermitteln, was sie über die Jahre gelernt hat.

 

Bouldern im Dynochrom Frankfurt
Foto: Dynochrom

"Meine Philosophie:
Es gibt viele Tricks und Kniffe, aber das eigentlich Relevante am Klettern lernen ist, dass es nur durch Erfahrung zu lernen ist. Man kann sich Bewegungen nicht anlesen, und Körpergefühl erwirbt man sich nur, wenn man den Körper machen lässt.

Manchmal steht dann auch noch der Kopf, also wie zum Beispiel Angst im Weg. Damit umzugehen, musste ich natürlich auch lernen. Beim Boulder schrauben macht es auch Spaß, die ein oder andere spezielle Fähigkeit abzufragen.

Das beste am Klettern ist aber natürlich die Freude, die wir dabei erleben. Mit Spaß geht das Lernen leichter, wie auch der Rest des Lebens."

 

Sarah Burmester Routenbau Wettkampf Zenit Osnabrück
Foto: Stefanie Müller Herzblutfotografie Beim Routenbau beim Final-Umbau zum 44-Boulder-Wettkampf im Zenit Osnabrück.

Sarah Burmester im Interview mit der Stuttgarter Zeitung

Sarah Burmester: Aktivitäten

- Online-Redakteurin bei www.klettern.de
- Routenbau, hauptsächlich Boulder schrauben
- freie Autorin / Übersetzerin
- Ashtanga-Vinyasa-Yoga-Lehrerin
- Handstand üben
- Hashtags erfinden
- Kletterworkshops (Blockwerk Mainz, Dynochrom Frankfurt, Boulderplanet Köln, E4 Nürnberg)

Video vom Finale Blocsport Cup 2012 im Ostbloc Berlin

(Routenbauer der Finalboulder: Robert Leistner und Sarah Burmester)




Artikel von Sarah Burmester (Auswahl)

 

Sarah Burmester
Foto: Christiane Rauscher

Sarah Burmester - CV

Mit dem Klettern hat Sarah Burmester an den Sandsteinfelsen der Nordeifel bei Nideggen begonnen. Seitdem sie dort aus Versehen mal einen Kiesel festhielt, der ihrer Wahrnehmung nach eigentlich zu klein war, um irgend etwas damit anzufangen, hat sie die Kletterleidenschaft gepackt und nicht mehr losgelassen.

Weil sie ziemlich lange wenig Kraft hatte und viel Angst, hat sie viel Potenzial gehabt, sich zu entwickeln. Vieles hat sie in 20 Jahren Klettern und Bouldern gelernt, mittlerweile weiß sie sogar, was sie mit einem Griffbrett alles machen kann.

Seit 2010 macht sie zusätzlich zum Klettern auch Yoga und hat im etwas athletischeren Ashtanga-Yoga 2015 die Prüfung zur Ashtanga-Lehrerin abgelegt. Besonders interessiert sie, wie Yoga das Klettern ergänzt.

Außerdem:
MA International Relations (University of Sheffield)
Buchautorin: Klettern und Bouldern in der Halle und am Fels (Südwest-Verlag)
Buch bei Amazon

Denkwürdige Kletter-Erlebnisse:
Graviton, Roche aux Sabots, Fontainebleau
Orange Amer, Kronthal
Le Chien Engagé, Kronthal
Hitchhike the Plane, Krottenseer Turm
Luna Nascente, Val di Mello
Métal Hurlant, Eldorado

Kontakt: E-Mail an Sarah