Hüftbeweglichkeit fürs Klettern

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Hüftbeweglichkeit beim Klettern & Bouldern

Zurück Weiter Übungen für Hüftbeweglichkeit für Kletterer von Mina Leslie-Wujastyk
Foto: Jacob Slot | Arc'teryx
Viele Bewegungen beim Klettern werden leichter (oder erst machbar), wenn man es schafft, den Körperschwerpunkt nah an die Wand zu bringen. Wer in der Hüfte unbeweglich ist, bekommt damit oft Schwierigkeiten. Hier zeigen wir einige Präzedenzfälle für die Notwendigkeit von ausreichender Hüftbeweglichkeit beim Klettern und Bouldern sowie 4 Übungen, die dafür sorgen können.

Beispiel Aufhocken: Wer es schafft, den Körperschwerpunkt direkt über den Fuß zu bringen, hat die Arme gut entlastet.

Weitere Fotostrecken

Kletterhelm-Test Storm Camp
Foto: Camp

8 Kletterhelme

Training Klettern & Bouldern: Trainingstools
Foto: Hannes Huch

Klettertraining: Tools

Edelrid Ohm Test: Klettern & Sichern mit Gewichtsunterschied
Foto: Ralph Stöhr

Test: Edelrid Ohm

Bouldern in Fontainebleau Montée Divine Mont Aigu
Foto: Steffen Kern

Fontainebleau mal anders

Foto-Wettbewerb klettern & Reel Rock
Foto: Fabian Rapp

Abstimmen: die besten 11

Margo Hayes klettert la Rambla 9a+ Siurana
Foto: Greg Mionske

Margo Hayes

Mehr: