Besser Klettern: Bewegungsschule - Übungen von Angy Eiter

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Profi-Tipps: Richtige Bewegungen beim Klettern

Zurück Weiter Tipps Klettertraining von Angela Eiter
Foto: Bernhard Ruech
Eine Kletterbewegung geht stets mit einem Wechselspiel von Spannung und Entspannung einher. Ziel ist es, die einzelnen Körperpartien differenziert und bedarfsgerecht anzuspannen.

ÜBUNG: Wähle zwei Tritte derselben Höhe aus und steige nun bewusst mit dem Großzehballen auf die Tritte. Die Fersen sollten zueinander schauen und leicht nach unten und nach innen zeigen. Die Arme sind gestreckt (links). Ziehe deinen Körper nun so fest wie möglich mit deinen Armen nach oben. Deine Beine und Fußgelenke drücken ebenso fest wie möglich mit nach oben (rechts). Anschließend die Fersen wieder senken und gesamten Körper entspannen. Als nächsten Schritt machst du dasselbe nochmals und versuchst dabei, den minimalen Spannungszustand beziehungsweise Kraftaufwand in deinen Armen, Rumpf und Beinen zu finden. Entlaste bewusst deine Arme und arbeite mehr aus deinen Beinen.