Ausgleichs-Übungen für Kletterer (Trainings-Anfänger)

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Ausgleichstraining fürs Klettern - warum, was, wie

Zurück Weiter
So geht's: Stütz dich auf deinen Unterarmen ab und nimm eine Liegestützhaltung ein. Beuge die Oberarme, bis dein Oberkörper auf den Armen liegt und stütze dich wieder zurück. Wie oft: zwei Sätze mit ca. 15 Wiederholungen; dazwischen 2 Minuten Pause. Wichtig: Versuche, während der gesamten Übung den Rücken gerade zu halten. Die Bewegung nicht zu schnell ausführen. Atmen nicht vergessen! Zum Artikel: Ausgleichstraining für Kletterer - Theorie & Praxis Ausgleichsübungen für Fortgeschrittene Ausgleichsübungen für Trainings-Profis Mehr zum Thema Klettertraining: Übungen für mehr Körperspannung - Fotostrecke Basiswissen zum Klettertraining - Artikel Dr. Guido Köstermeyer gibt Tipps fürs Training

Weitere Fotostrecken

Richtig fallen und landen beim Bouldern
Foto: Karl-Heinz Schmidl

Richtig landen beim Bouldern

Sasha DiGiulian & Edu Marin klettern Mora Mora (8c) am Tsaranoro in Madagaskar
Foto: François Lebeau / Red Bull Content Pool

Bilder von Sasha DiGiulian & Edu Marin in Madagaskar

Fingerkraft-Training fürs Klettern und Bouldern
Foto: Ralph Stöhr

4 x Fingerkraft